Ok

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies benutzen. Wenn Sie mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte diese Seite oder deaktivieren Sie Cookies in Ihren Browsereinstellungen. Cookies werden sowohl für den ordnungsgemäßen Betrieb der Seite als auch zu Analysezwecken eingesetzt. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies finden Sie auch in den Datenschutzhinweisen.

Universitaet_der_Kuenste_Berlin_4c

Zum Semesterende öffnet die Universität der Künste Berlin vom 20. bis zum 22. Juli 2018 ihre Türen. Für drei Tage haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, in zehn der insgesamt 19 Standorte der größten künstlerischen Hochschule Europas den Künstlerinnen und Künstlern über die Schulter zu schauen und die Werkstätten, Ateliers, Studios und Probenräume zu besichtigen. Die Fakultäten Bildende Kunst, Musik, Gestaltung und Darstellende Kunst sowie das Hochschulübergreifende Zentrum Tanz und das Berlin Career College laden zu Ausstellungen, Präsentationen, Lesungen und Konzerten ein.

Im Erdgeschoss der Hardenbergstraße 33 wird an allen drei Tagen die Abschlussausstellung der Absolventinnen und Absolventen der Bildenden Kunst gezeigt. Auch die Studienberatung ist vor Ort, um interessierte Besucherinnen und Besucher über die Studienmöglichkeiten an der UdK Berlin zu informieren.

Das Semesterabschlusskonzert der Fakultät Musik findet am Freitag den 20. Juli um 19 Uhr im Konzertsaal der UdK Berlin statt.

Das ausführliche Programm mit einer Übersicht aller Veranstaltungen des Rundgangs ist ab sofort unterhttp://www.udk-berlin.de/rundgangzu finden.


  • Hardenbergstraße, 10623 Berlin – UdK
Erstellt vor 12 Tagen
Autor: Michael Kolbe

Anfahrt mit der BVG

20.07.2018
Sie sollten einige Minuten vor Veranstaltungsbeginn ankommen.
Datei Titel Größe Beschreibung Copyright
Universitaet_der_Kuenste_Berlin_4c 634.98 KB
Rundgang_2018_Programm_web_D 1.15 MB

EventManager 5.0.2 von Christian Flach